HIIT-Yoga-Workouts

Eine der häufigsten Fragen, die ich zu meinem Trainingsplan und meinen HIIT Yoga Videos bekam, lautete: „Für wen sind deine HIIT Yoga Workouts geeignet? bzw. Kann ich auch als absoluter Anfänger damit trainieren?“ Auf eure Fragen habe ich schon fleißig per Mail geantwortet, aber ich möchte es auch hier noch einmal aufgreifen.

Die HIIT Yoga Workouts sind generell für jeden von euch geeignet, denn sie bieten genug Modifikationspotential, dass ihr an eurem persönlichen Fitnesslevel arbeitet.

Zum einen könnt ihr die einzelnen Übungen abmildern, was ich auch direkt in den Videos erkläre. Wenn euch eine von mir gezeigte Übung in dieser Form unmöglich ist und ihr die saubere Haltung dabei nicht bewahren könnt, dann geht bitte auf die einfachere Variante über. Im schlimmsten Fall lasst die Übung auch aus. Vertraut eurem Körpergefühl dabei! Zum anderen könnt ihr die Anzahl der Workout-Rundenzahl variieren. In den Videos zeige ich euch immer eine komplette Runde mit dem Intervalltimer, welche ihr direkt nachmachen könnt. Vielleicht reicht euch an manchen Tagen schon diese eine Runde oder ihr hängt sie an euer anderes Fitnesstraining dran. An anderen Tagen wollt ihr mehr und fordert euch zu zwei, drei oder vier Runden heraus. Die Länge des Workouts bestimmt ihr! Aber: Bitte macht es euch auch nicht zu einfach! Die HIIT Yoga Workouts sind so effektiv, weil ihr an eurer Leistungsgrenze trainiert. Gebt in den HIIT-Intervallen richtig Gas und verausgabt euch! Dann könnt ihr in den ruhigeren Yoga-Intervallen etwas relaxen und zu Atem kommen.

Jedes Workout sollte euch herausfordern, aber nicht überfordern. Das ist meine persönliche Trainingseinstellung.

Damit ist mein HIIT Yoga Trainingsplan inkl. der Youtube Videos wirklich für jeden von euch da. Probiert es aus, wie es euch gefällt und welche Erfolge ihr damit erzielen könnt. Fünf von euch – die Five for Summer – werden den Trainingsplan nun in den nächsten Wochen auf Herz und Nieren testen und mir am Ende ihr Feedback dazu schreiben, das ich auf meinem Blog veröffentliche. Ich habe die Ladies ganz bewusst ausgewählt, damit sich alle von euch in der ein oder anderen wiederfinden können.

Wer sind die Five for Summer?

Ich habe tatsächlich 26 Mails mit ganz lieben Worten und fantastischen Geschichten für die Five-for-Summer-Aktion erhalten. Das hat mich so sehr berührt, dass es mir unglaublich schwer fiel, eine Auswahl zu treffen. Doch ich habe mir bewusst gemacht, dass mein JA zu fünf von euch, kein Nein zu den anderen 21 wundervollen Frauen ist. Ihr alle seid herzlich eingeladen, diesen Trainingsplan mit uns zu rocken und mir ebenfalls euer Feedback zu schreiben. Die HIIT Yoga Workouts sind für alle da!

Zu den offiziellen Five-For-Summer gehören:

Anita, die im August ihren Traummann heiraten wird und auf ihre finale Brautkleid-Anprobe hintrainiert. Sie hat bereits ihre Leidenschaft fürs Laufen entdeckt und ich freue mich,  sie nun auch von HIIT und Yoga zu begeistern.

Sandra, die gerade ihre letzte Klausur im Studium geschrieben hat und es kaum abwarten kann, ihre Unterlagen in die Ecke zu feuern, um mit HIIT und Yoga endlich wieder etwas für einen starken Körper und einen entspannten Geist zu tun.

Ella, die die HIIT Yoga Workouts während ihres 14-tägigen Trainings sogar in Hotels ausprobieren wird, da sie beruflich und privat viel auf Reisen ist. Ich bin sehr gespannt, wie Ella diese zusätzliche Herausforderung meistern wird.

Friederike, die sich mit den HIIT Yoga Workouts auf ihren aufregenden Wanderurlaub durch Schweden vorbereiten möchte. HIIT Yoga goes Sweden! 🙂

Stefanie, bei der als zweifache Mama der Sport bisher zu kurz kam. Doch sie lässt ab jetzt keine Ausreden mehr zählen und stürzt sich mit uns in das HIIT Yoga Abenteuer.

Ich freue mich wahnsinnig darauf, dass ihr meinen Trainingsplan nun komplett durchziehen werdet und mir hinterher euer Feedback schreibt. Ich bin so gespannt auf eure Worte und eure Fotos! Ich denke, es wird ein tolles Meinungsbild dabei herauskommen und die HIIT Yoga Workouts auf breitere Füße stellen.